• Sie befinden sich hier >
  • weiterkommen
  • >
  • Weiterdenken
  • >
  • Spiritualität & Gebet

Beschenken und beschenkt werden

0

Beschenken und beschenkt werden

Erfahrungen in der Arbeit mit Flüchtlingen

Du fragst dich, warum es Sinn machen sollte, neben deiner Jugend- und Gemeindearbeit auch noch in der Arbeit mit Flüchtlingen aktiv zu sein? Ganz einfach: Weil du Kindern und Erwachsenen mit deiner Zeit und Zuwendung helfen kannst. Weil du damit ein Zeichen in großen gesellschaftlichen Herausforderungen setzt und Zeuge für Jesus bist. Und weil du in der Arbeit mit Flüchtlingen selbst lernen und davon profitieren wirst. Denn die Rollen des Beschenkten und des Schenkenden sind in der Flüchtlingsarbeit nicht so klar voneinander zu trennen, wie du es dir vielleicht vorstellst.

Im Evang. Bezirksjugendwerk Nagold hat man sich aufgemacht und lebt das Hingehen, Offensein, Willkommenheißen gegenüber fremden Flüchtlingen. Nicht nur, aber auch gottesdienstlich. Jugendreferent Marc Spies schildert auf jugonet die grundlegenden Erfahrungen dieses Engagements.

Von: Marc Spies, Bezirksjugendreferent, Nagold

Mehr lesen?

Um diesen und andere Artikel vollständig lesen zu können, melde dich bitte bei jugonet an.

anmelden