• Sie befinden sich hier >
  • selbermachen
  • >
  • Bausteine
  • >
  • Theater und Anspiele

Wie still war die Stille Nacht?

© Jürgen Fälchle - Fotolia.com

0

Wie still war die Stille Nacht?

Gegen die Verniedlichung von Weihnachten

Kein Weihnachtslied ist so erfolgreich: Weltweit gibt es mehr als 300 Übersetzungen von „Stille Nacht, heilige Nacht“. Aber war die Nacht in der Karawanserei in Bethlehem wirklich still? War die römische Steuererhebung nicht brutal und erniedrigend? Passt „Stille Nacht“ zur Realität von Weihnachten oder verniedlicht es die Menschwerdung Gottes?

Der folgende Dialog kann live gespielt werden – oder mit Stimmen aus dem „off“. Er lebt von  einem Kontrast: auf der einen Seite unsere Sehnsucht nach einer „Glühwein-Kerzen-Weihnachtsmarkt-Stimmung“. Sie spiegelt sich im überragenden weltweiten Erfolg von „Stille Nacht“.

Von: Reinhold Krebs, Landesreferent im EJW, Stuttgart

Mehr lesen?

Um diesen und andere Artikel vollständig lesen zu können, melde dich bitte bei jugonet an.

anmelden